AGB

1. Jeder Teilnehmer muss diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Einsteigen des Drachenbootes lesen. Er bestätigt mit seiner Unterschrift, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und mit ihnen vorbehaltlos einverstanden ist.

2. Die Flimb fun climbing GmbH setzt bei Ihren Veranstaltungen nur geschulte Steuerleute ein. Das Steuern der Drachenboote durch den Kunden ist nur durch eine gesonderte Vereinbarung möglich. Die Begleitung der Veranstaltung durch die DLRG ist nicht grundsätzlich erforderlich. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden bucht die Flimb fun climbing GmbH ein Begleitboot der DLRG.

3. Trotz aller Vorsicht können Drachenboote im Betrieb kentern. Deshalb müssen alle Teilnehmer bekleidet mind. 100 m Schwimmen können. Dies wird vor der Veranstaltung ausdrücklich durch Mitarbeiter der Flimb fun climbing GmbH abgefragt. Jedem Teilnehmer, der sich nicht in der Lage fühlt, 100m mit Kleidung Schwimmen zu können, stellen wir eine Schwimmhilfe zur Verfügung. Grundsätzlich kann aber auf stehenden Gewässern (Untreusee) ohne Schwimmhilfe gefahren werden.

4. Haftung: Die Flimb fun climbing GmbH sowie deren Mitarbeiter und die Steuerleute des Faltbootclubs Hof e.V. sind nicht verantwortlich für Schäden (Personen und Sachschäden), die durch das Kentern von Drachenbooten entstehen. Davon ausgenommen ist grobe Fahrlässigkeit sowie Vorsatz der handelnden Personen.

5. Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Drachenbootfahrten aus sicherheitstechnischen Gründen (Sturm, Gewitter, Regen etc.) einzustellen. Es erfolgt in diesem Fall keine Erstattung des Eintrittpreises.